Die Prüm und ihre Nebenflüße

Nims und Enz.


Die beiden Flußtäler enden im Raum Irrel und sind der Startpunkt. Anreise aus dem Raum Trier:

Von Trier aus über die B51 bis Newel, dann über Olk zur Sauer und dort entlang nach Minden fahren. Reizvolle Strecke, b esonders von Olk zur Sauer hinunter. Wird leider all zu oft von LKW und Landschaftsbummlern blockiert. Ab Minden nach Irrel fahren.

Anreise aus dem Norden.
Über die A60 bis Bitburg fahren und dort die B 257 (E 29) nach Irrel (Nimstal).

In Irrel den Wegweisern nach Holzthum - Mettendorf folgen. Unmittelbar nach Irrel lohn ein Abstecher zu Fuß zur Prüm herunter. In diesem Wildwaßer werden Meisterschaften der Wildwaßerfahrer ausgetragen. Bis Sinspelt zieht man seine Bahn durch nicht sehr stark geschwungene Kurven. Wer ab hier der Enz in Richtung Neuerburg folgt beginnt einen Kurventanz mit engsten Radien.

Das Nimstal hat ab Irrel (in Richtung Bitburg über die B429 fahren) wenig Spektakuläres zu bieten. Einzig in Wolsfeld die Bergrennstrecke zaubert ein schmunzeln ins Gesicht. Ab Bitburg über die alte B51, ist als Nebenstrecke nach Prüm (Stadt Prüm) ausgeschildert, zeigt was die Gengend für Motorradfahrer so reizvoll macht.

Weblinks:
  1. Infos von Eifel Direkt.de
  2. |Touristik Infos von Eifel.de
  3. Buchungsmöglichkeit für Privat-Unterkünfte in ganz Rheinland Pfalz
  4. Tourtipps sind zwar für Radfahrer, helfen aber auch Bikern
  5. Offizielle Seite der Landesregierung zu Naturparks